Das Pfarrer-März-Denkmal in Eschfeld


Anlässlich des 150-jährigen Kirchenjubiläums der Pfarrkirche St. Luzia in Eschfeld am Pfingstsonntag, dem 09. Juni 2019 wurde dem Malerpastor Christoph März eine besondere Ehre zuteil.

Auf dem Kirchplatz in Eschfeld wurde das „Pfarrer-März-Denkmal“ eingeweiht. Die Skulptur aus Sandstein wurde von Bildhauer und Künstler Peter Weiland aus Irrhausen geschaffen. Sie zeigt den Malerpastor mit Pinsel und Palette auf einem mit kunstvoll gestalteten Inschriften-Sockel stehend, bei der Arbeit.

Im Anschluss an einen Festgottesdienst wurde die Statue feierlich enthüllt, gesegnet und unter des Klängen des Musikkvereins Eschfeld e.V., durch die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Frau Mechthild Marx offiziell eingeweiht, die in eindrucksvollen Worten vor den zahlreich erschienen Gästen das rege Wirken des Malerpastors, dessen Leben und Eigentümlichkeiten erläuterte und zusammen mit Frau Johanna Banz noch einmal in Erinnerung brachte.

Den Stein für die Behauung des Denkmals stiftete Herr Gregor Thome aus Lützkampen. Gerätschaften, sowie benötigtes Arbeitsmaterial zur Erstellung des Sockels und des Aufstellens der Skulptur, wurden unentgeltlich von Herrn Wolfgang Weiland aus Arzfeld zur Verfügung gestellt.

Die Familie Heck, sowie Mechthild und Peter Marx haben die Vorbereitungen tätkräftig, moralisch und wohlwollend, vor allem aber mit viel Arbeitseinsatz unterstützt.